Katholische Pfarrgemeinde  Dom zum Heiligen Kreuz

Nordhausen

Weltgebetstag


Unter diesem Motto der Bibelstelle der Hei-lung des Gelähmten haben Frauen aus Simbabwe die Gottesdienstordnung verfasst. Sie wollen Anstoß geben für Wege, um ge-sellschaftliche und persönliche Veränderun-gen zu erkennen.

Simbabwe hat 12 Millionen Einwohner.

Der Name des Landes bedeutet übersetzt "Steinhäuser", und es hieß früher Südrho-desien. Unterschiedliche Missionsgesell-schaften haben am christlichen Glaubensgebilde mitgewirkt. Circa 85% der Simbabwer sind Anhänger des Christentums, von denen 62% ihren Glauben praktizieren. Die Grenzen der einzelnen Ethnien zu den traditionellen Religionen  sind meist fließend.

„Steh auf und geh“ – besonders für all jene Frauen, für die die Frauenrechte nur auf dem Papier stehen, hat die Künstlerin Nonhlanhla Mathe dieses Anliegen in ihrem Titelbild - durch den Übergang von einer dunklen, schwierigen Vergangenheit in eine helle vielversprechende Zukunft - symbolträchtig umgesetzt.

Die Partnerorganisation Envision Zimbabwe Women´s Trust (gegründte von Frauen) geht den Konflikten mit den Hütern der Tradition nicht aus dem Weg. Sie versucht, Veränderungen herbeizuführen und Konflikte gewaltfrei zu lösen. Sie bringt alle Akteure an einen Tisch. Mit moderierten Diskussionen, Workshops zu Frauenrechten und dem bewussten Aufgreifen traditioneller Strukturen und deren Weiterentwicklung werden die Frauenrechte weiter gestärkt, damit Geschlechtergerechtigkeit und Demokratie keine leeren Worte bleiben. 

Ellrich

Pfarrhaus

16.00 Uhr

Großlohra

Pfarrhaus   Großwenden

16.30 Uhr

Neustadt

Pfarrhaus

18.00 Uhr

Ilfeld

Marholthaus

18.00 Uhr

Wipperdorf

Mitteldorf, Martin-Luther-Raum

18.00 Uhr

Niedersachswerfen

Dietrich-Bonhoeffer-Haus

18.00 Uhr

Bleicherode

St. Marienhospital

18.00 Uhr

Sollstedt

Gemeinderaum, Dorfstr. 32

19.00 Uhr

Nordhausen

St. Jakob-Haus

19.00 Uhr


Zurück    ►   hier

E-Mail
Anruf
Karte
Infos